Veröffentlichungen

Liste der Veröffentlichungen

  • Mehrgardt, M. (1990): Organisationsmodelle therapeutischer Hilfen - Zielgruppenorientiert im Rahmen des § 72 BSHG", in: Gefährdetenhilfe 4, S.113-114;
  • Mehrgardt, M. (1992): Drogenarbeit in der Sackgasse – eine Streitschrift. Sucht 3, 186-192.
  • Mehrgardt, M. (1994): Erkenntnistheoretische Grundlegung der Gestalttherapie. Münster/ Hamburg (Lit). (Bestellungen nur bei M. Mehrgardt)
  • Mehrgardt, M. (1995 a): Erkenntnistheorie und Gestalttherapie. Eine dialektische Erkenntnistheorie als Grundlage der Gestalttherapie. Gestalttherapie 2, 20-35.
  • Mehrgardt, M. (1995 b): Buchbesprechung: Gerhard Heik Portele, Kirsten Roessler: Macht und Psychotherapie. Ein Dialog. Gestalttherapie 1, 105-107.
  • Mehrgardt, M. (1996): Erkenntnistheorie und Gestalttherapie. Teil 2: Modelle und Maximen gestalttherapeutischen Handelns. Gestalttherapie 2, 25-41.
  • Mehrgardt, M. (1997): Erkenntnistheorie und Gestalttherapie. Teil 3: Erkenntniskritik gestalttherapeutischer Konzepte. Gestalttherapie 1, 26-42.
  • Mehrgardt, M. (1999 a): Erkenntnistheoretische Fundierung der Gestalttherapie. In: Fuhr, R., Sreckovic, M. & Gremmler-Fuhr, M. (Hg) (1999): Handbuch der Gestalttherapie. Göttingen (Hogrefe), 485-511.
  • Mehrgardt, M. (1999 b): Von der Pathogenese des Lehrerseins – Beobachtungen aus der Psychotherapie mit Lehrern. Zeitschrift für Erziehung und Wissenschaft in Schleswig-Holstein, 12, 15-18.
  • Mehrgardt, M. (2000): Visionen eines wieder gelassenen Psychologen – eine Farce? Kurzfassung: Deutsches Ärzteblatt vom 28.08.2000, 507-508. Ungekürzt: Gestalttherapie 1, 2000, 65 – 69. Und: Verhaltenstherapie und Psychosoziale Praxis 3, 2000, 531-533.
  • Mehrgardt, M. (2001): Homo Solus - Doxa und Paradoxa des kulturellen Selbstverständnisses. Gestalttherapie 1, 3-25.
  • Mehrgardt, M. & Mehrgardt, E. (2001): Selbst und Selbstlosigkeit – Ost und West im Spiegel ihrer Selbsttheorien. Köln (EHP).
  • Mehrgardt, M. (2002): Diagnose LehrerIn – oder: Der schiefe Turm von PISA. Zeitschrift für Erziehung und Wissenschaft in Schleswig-Holstein, 9, 9-14.
  • Mehrgardt, M. (2004): Der Philosophische Hintergrund der Gestalttherapie. Gestalttherapie, 1, 3-22.
  • Mehrgardt, M. (2005 a): SINNe – eine Collage von SINN, Feld, Gestalt und zwei Erzählungen – eine gestalttherapeutische Perspektive. In: Petzold, H. G. & Orth, I. (Hg.) (2005): Sinn, Sinnerfahrung, Lebenssinn in Psychologie und Psychotherapie. Band II. Bielefeld (Edition Sirius), 607-642.
  • Mehrgardt, M. (2005 b): Massenmensch LehrerIn. Zeitschrift für Erziehung und Wissenschaft in Schleswig-Holstein, 7/8, 13-15.
  • Mehrgardt, M. (2005 c): Dialectic Constructivism. International Gestalt Journal, 28 (2), 31-65.
  • Mehrgardt, M. (2006 a): Und Ischa knurrte … Eine Collage von SINN, Feld und Gestalt mit drei Erzählungen (Teil 1). Gestalttherapie, 1, 98-118.
  • Mehrgardt, M. (2006 b): Und Ischa knurrte … Eine Collage von SINN, Feld und Gestalt mit drei Erzählungen (Teil 2). Gestalttherapie, 2, 63-73.
  • Mehrgardt, M. (2007): Die therapeutische Unschärferelation. In: Gegenfurtner, N. & Fresser-Kuby, R. (Hg.): Emotionen im Fokus. Bergisch Gladbach (Edition Humanistische Psychologie), 240-272.
  • Mehrgardt, M. (2011): Überleben in der Schule. Ein Beitrag aus psychotherapeutischer Sicht. Zeitschrift für Erziehung und Wissenschaft in Schleswig-Holstein, 5, 6-10.